Vorbeugen hilft auch hier!

Kriminalitätsvorbeugung vor Ort dient  der Erhaltung und Verbesserung des inneren Friedens und verdient daher gesamtgesellschaftliches Engagement. Dieses Zusammenwirken aller Kräfte zu fördern, ist Aufgabe der "KrimiRäte".

 
Abends unterwegs...

Gemeinsames Handeln vieler im Interesse aller ist die Strategie der kommunalen Präventionsräte. Seit 1996 gibt es auch in Speyer einen Kriminalpräventiven Rat unter der Leitung von Oberbürgermeister Hansjörg Eger.

Der Rat setzt sich aus Vertretern von Stadt, Polizei, Schulen und anderen Erziehungs- und Bildungsinstitutionen, örtlichen und regionalen Betrieben, politischen Parteien, Kirchen, freien Trägern, Sportvereinen etc. zusammen. Damit ist gewährleistet, dass aus allen gesellschaftlichen Schichten Problemstellungen identifiziert und Projektideen entwickelt werden können.

In den Bereichen

  • Kinder + Jugendliche
  • Schule
  • Erwachsene + SeniorInnen
  • Sport

lassen sich vielfältige Möglichkeiten für Information,  Aktionen, Projekte und Veranstaltungsreihen finden.

Ziel der Präventionsarbeit im "KrimiRat" ist die Vermeidung strafbarer Verhaltensweisen durch regelmäßigen Informations- und Erfahrungsaustausch aller kommunalen Akteure und staatlichen Stellen und die Entwicklung geeigneter Instrumente zum Erhalt der Sicherheit aller Bürgerinnen und Bürger. Die Arbeit in themenbezogenen Projektgruppen stellt sicher, dass Probleme an den richtigen Stellen zur Sprache kommen und Fachleute ihr Wissen beitragen.

Ihr Ansprechpartner bei der Stadtverwaltung Speyer:
Herr Max Damaschke

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage zur Kriminalprävention des rheinland-pfälzischen Innenministeriums: https://kriminalpraevention.rlp.de/de/startseite/

Übersicht über Veranstaltungen des Kriminalpräventiven Rats der Stadt Speyer