Jugendstadtrat Plakat, Foto © Jugendförderung der Stadt Speyer

Neuwahl Jugendstadtrat

Der Jugendstadtrat Speyer wird am 7. Dezember 2017 zum fünften Mal an den weiterführenden Schulen und den Förderschulen in Speyer sowie der Realschule plus Dudenhofen gewählt. An der Johann-Joachim-Becher-Schule findet die Wahl im Zeitraum vom 4. bis 8. Dezember statt.

 


Jugendstadtrat Plakat, Foto © Jugendförderung der Stadt SpeyerFür Kinder und Jugendliche, die keine der genannten Schulen besuchen, findet am gleichen Tag von 18 bis 19 Uhr in der Jugendförderung eine Jugendversammlung statt. Die Schülerinnen und Schüler jeder Schule wählen jeweils drei stimmberechtigte Mitglieder in den Jugendstadtrat. Kandidieren und wählen dürfen alle Kinder und Jugendlichen, die am 7. Dezember 2017 mindestens 12, aber noch nicht 19 Jahre alt sind. Die Nationalität spielt hierbei keine Rolle. Insgesamt werden ca. 3.500 Jugendliche wahlberechtigt sein. Die Wahlperiode beträgt 2 Jahre. Wer mit 18 Jahren gewählt wird, bleibt bis zum Ende der Wahlperiode im Jugendstadtrat.

Nach den Herbstferien wird von der Jugendförderung eine Plakatkampagne gestartet. Ziel ist es, Interesse für eine Kandidatur bei Speyerer Kindern und Jugendlichen zu wecken und für eine hohe Wahlbeteiligung zu werben. Gezielte Werbung wird, unter Beteiligung der Schulen und der aktuell amtierenden Jugendstadträte, an den Schulen stattfinden. Außerdem erhalten alle wahlbeteiligten Kinder und Jugendlichen frühzeitig von der Stadtverwaltung eine Wahlbenachrichtigung.

Am 14. November 2017 endet die Bewerbungsfrist für den Jugendstadtrat. Kandidatinnen und Kandidaten können sich bis dahin im Schulsekretariat ihrer Schule oder in der Jugendförderung melden. Sie erhalten wenige Tage später eine schriftliche Einladung zum Kandidatenseminar, das am 25. November 2017 im Stadtratssitzungssaal stattfindet. Hier werden die Jugendlichen über die Arbeit des Jugendstadtrates informiert und auf die kommende Wahl vorbereitet. Im Anschluss an das Kandidatenseminar können die Kandidaten und Kandidatinnen ihre persönliche Wahlwerbung im Internetcafé der Jugendförderung gestalten. Die Jugendförderung unterstützt hierbei bei Bedarf.

Ab 27. November 2017 erhalten die Kandidatinnen und Kandidaten an ihrer jeweiligen Schule die Möglichkeit, die selbstgestaltete Wahlwerbung auszuhängen und somit auf sich aufmerksam zu machen. Dafür werden an den Schulen genügend Flächen zur Verfügung gestellt.

Wenn der Jugendstadtrat dann am 7. Dezember gewählt wurde, kommen auf die Jugendstadträte einige Arbeit und Termine zu. Der Jugendstadtrat wird zweimal monatlich intern tagen. Mindestens zweimal im Jahr tagt der Jugendstadtrat öffentlich. Zusätzlich werden Arbeitsgruppen gebildet. Am 17. Januar 2018 treffen sich die gewählten Jugendstadträte erstmalig in der Jugendförderung zu einem internen Treffen. Weiterhin können sie sich beim gemeinsamen Wochenendseminar, das vom 2. - 4. Februar 2018 stattfindet, gegenseitig kennen lernen und auf ihre neue Tätigkeit vorbereiten. Die konstituierende Sitzung wird voraussichtlich am 7. Februar 2018 um 18 Uhr im Stadtratssitzungssaal stattfinden.

Bei Rückfragen bitte bei Sabina Hecht, Tel. 6773-127 von der Jugendförderung melden.