Bodo Kirchhoff, Foto © Laura J. Gerlach

Speyer.Lit: Bodo Kirchhoff liest aus „Widerfahrnis“

Bodo Kirchhoff, Foto © Laura J. Gerlach

Es gibt keine Hutgesichter mehr und außerdem gibt es mehr Autoren als Leser: Dies ist die Ausgangssituation der „Widerfahrnis“, die den Figuren in der gleichnamigen Novelle von Bodo Kirchhoff zu Teil wird.


 

Der im letzten Herbst mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnete Kirchhoff wird am 15. März, 20 Uhr, im Rahmen der Speyer.Lit-Reihe lesen. Die ursprünglich im Historischen Ratssaal geplante Veranstaltung wird aufgrund der großen Nachfrage in den Alten Stadtsaal verlegt.

Kirchhoffs Roman ist eine Liebesgeschichte, verwoben mit der aktuellen Flüchtlingsthematik. Sie handelt vom ehemaligen Verleger Reither, in dessen Leben Leonie Palm tritt. Gemeinsam begeben sich die beiden auf eine Reise ohne Ziel, die sie bis nach Sizilien führt. Dort begegnet ihnen ein Flüchtlingsmädchen, das sich ihnen anschließt. So bricht das Weltgeschehen in die bisherige Zweisamkeit ein – mit fatalen Folgen für die Beziehung der beiden. Erzählt wird von der Möglichkeit einer Liebe sowie die Parabel von einem doppelten Sturz: in der Liebe, ohne ausreichend lieben zu können, und in das Mitmenschliche, ohne ausreichend gut zu sein. „Aber wo wären wir ohne etwas Selbstüberschätzung“, sagt der Protagonist Reither, um sich Mut zu machen für den ersten Kuss mit Leonie Palm, „jeder wäre nur in seinem Gehäuse, ein Flüchtling vor dem Leben.“

„Eines der schönsten Bücher des Herbstes 2016: Bodo Kirchhoffs meisterhaft komponierte Novelle Widerfahrnis, ein poetologisches Kunststück,“  sagt Andreas Platthaus von der FAZ.  

Bodo Kirchhoff, geboren 1948, lebt in Frankfurt am Main und am Gardasee in Italien. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem die „Carl-Zuckmayer-Medaille“ für Verdienste um die deutsche Sprache.

Karten für die Kirchhoff-Lesung gibt es beim Speirer Buchladen, in der Tourist-Information und über das Online-Ticket-Portal Reservix.

Medieninformation der Stadt Speyer 02. März 2017