Naturnahes Gärtnern

Philipp Straßer und Beigeordentet Stefanie Seiler hatlen die druckfrische Broschüre in Händen, Foto © Stadt Speyer

„Naturnahes Gärtnern“ lautet der Titel der Broschüre, die Umweltdezernentin Stefanie Seiler heute im Stadthaus vorgestellt hat. Sie erscheint begleitend zum Programm der Bieneninitiative Speyer und dem Beitritt der Stadt Speyer zum Bündnis „Kommunen für Biologische Vielfalt“ und rechtzeitig zur beginnenden Gartensaison.

 

Philipp Straßer und Beigeordentet Stefanie Seiler hatlen die druckfrische Broschüre in Händen, Foto © Stadt Speyer„Wer einen naturnahen Garten anlegt oder seinen Balkon begrünt, hat viel Spaß mit der Natur und hilft beim Umwelt- und Klimaschutz“, wirbt Beigeordnete Seiler. Sie dankt Philipp Straßer für die farbenfrohe Broschüre, die er während seines dreimonatigen Praktikums beim Nachhaltigkeitsmanagement der Stadt Speyer erstellt hat. Der Bachelorstudenten von der TH Bingen weiß, dass gerade in Zeiten des Klimawandels naturnahe Grünflächen in der Stadt durch ihre abkühlende Wirkung ein wertvolles Potential darstellen. Daneben locken Pflanzen viele bestäubende Insekten an, die unseren Speiseplan mit Obst, Beeren und Gemüse bereichern. Gärten und Balkone bieten jedem Einzelnen die Möglichkeit, die Schutzgüter Boden, Luft, Wasser, Tiere und Pflanzen zu fördern und so die besondere Lebensqualität in Speyer zu erhalten.

„Die Broschüre hat nicht den Anspruch eines perfekt ausgearbeiteten Ratgebers“, so Straßer, aber sie biete einen Einblick in das Thema naturnahes Gärtnern und wolle vor allem dazu motivieren. Sie steht digital als PDF-Download oder als Druckexemplar beim Nachhaltigkeitsmanagement der Stadt Speyer und bei den Veranstaltungen der Bieneninitiative Speyer zur Mitnahme bereit. Ein Ansichtsexemplar der Broschüre „Naturnahes Gärtnern“ wird auch auf einem Büchertisch der Stadtbibliothek ausgestellt, der aktuell Informationen und Bücher rund um das Thema „Biene, Hummel & Co.“ präsentiert. Wer noch mehr erfahren möchte, ist zum Programm der Bieneninitiative Speyer eingeladen.

 
 
Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden