OB Hansjörg Eger wird von den Tollitäten entführt, Foto © Stadt Speyer

Narrensturm

Am Faschingsdienstag um 11:11 Uhr stürmte traditionsgemäß die Speyerer Narrenschar das Dienstzimmer des Oberbürgermeisters im Stadthaus, um offiziell die Regentschaft für einen Tag zu übernehmen.

 


OB Hansjörg Eger wurde von den Tollitäten aufgefordert, sich nicht zu zieren, man wolle ja nicht stets regieren. So fügte er sich in sein Schicksal, unterzeichnete die Kapitulationserklärung, in der der Narrenherrschaft die Regierungsgeschäfte für einen Tag übertragen werden. Von den Prinzessinnen der Speyerer Karnevalsvereine gefesselt, ging es vom Stadthaus über die via triumphalis zum Narrenempfang bei Brezel und Wein in den Historischen Ratssaal.

Übersicht
Originalgröße
 
Die Narren stürmen das Dienstzimmer des OBs
Die Narren stürmen das Dienstzimmer des OBs
Die Narren stürmen das Dienstzimmer des OBs
Übersicht
Originalgröße
 
Prinzessinnen mit OB im Schlepptau durch Treppenhaus
Prinzessinnen mit OB im Schlepptau durch Treppenhaus
Prinzessinnen mit OB im Schlepptau durch Treppenhaus
Übersicht
Originalgröße
 
Gruppenbild vor Stadthausportal
Gruppenbild vor Stadthausportal
Gruppenbild vor Stadthausportal
Übersicht
Originalgröße
 
Auf dem Weg zum Historischen Rathaus
Auf dem Weg zum Historischen Rathaus
Auf dem Weg zum Historischen Rathaus
 
 
 
 
 
   
   
 
 

  • Die Narren stürmen das Dienstzimmer des OBs

  • Prinzessinnen mit OB im Schlepptau durch Treppenhaus

  • Gruppenbild vor Stadthausportal

  • Auf dem Weg zum Historischen Rathaus