Kita "Cité de France" reggio zertifiziert

BM Monika Kabs, Michael Stöckel, Rosi Henrich, Prof. Dr. Tassilo Knauf, Foto © Stadt Speyer

Die städtische Kindertagesstätte „Cité de France“ ist mit einer Auszeichnung in die Woche gestartet.

 

BM Monika Kabs, Michael Stöckel, Rosi Henrich, Prof. Dr. Tassilo Knauf, Foto © Stadt SpeyerDie städtische Kindertagesstätte „Cité de France“ ist mit einer Auszeichnung in die Woche gestartet. Im Beisein von Bürgermeisterin Monika Kabs nahm Kita-Leiterin Rosi Henrich das Zertifikat entgegen, das die Mitgliedschaft der kommunalen Einrichtung im Netzwerk der Reggio-Einrichtungen in Deutschland bis 2021 verlängert. Überreicht wurde die Urkunde vom Vorsitzenden Dialog Reggio Deutschland e.V. Prof. Dr. Tassilo Knauf.

Rosi Henrich nimmt die Urkunde von Prof. Dr. Tassilo Knauf entgegen, Foto © Stadt SpeyerKabs dankte dem Kitateam der „Cité de France“, das es bereits seit 2013 die Reggio-Pädagogik in ihre tägliche Arbeit integriere und somit die Vielfalt in Speyers Kita Landschaft um einen weiteren pädagogischen Schwerpunkt bereichere. „Es gibt Eltern, die gezielt ihre Kinder in einer reggio-inspirierten Einrichtung anmelden,“ weiß die Bildungsdezernentin. Kabs und Kita Team folgten gemeinsam mit Michael Stöckel, Abteilungsleiter der städtischen Kindertagesstätten, und den Elternvertretern Karolin Höhl und Marike Daut, Prof. Knaufs Impulsvortrag zum Thema: „Kinder lernen anders - Gegensatzpaare als Prinzipien der reggio-inspirierten Arbeit.“

Anhand der Qualitätsdimensionen in Kindertagesstätten (Zeit, Raum, Material, Personal, Aktion) erklärte der Erziehungswissenschaftler die Bedeutung für die Selbst-Bildung der Kinder. Dabei nahm er Bezug auf die Reggio-Pädagogik, nach deren Grundkonzept Erzieher mit den Stärken und nicht gegen die Schwächen der Kinder arbeiten. Die Kinder sollen sich individuell nach ihren Möglichkeiten entfalten und selbst verwirklichen.

Die konkreten und praktischen Antworten der Reggio- Pädagogik auf die Grundfragen des Lernens sei schon vor 25 Jahren von einer Forschungsgruppe der UNESCO als „beste Vorschulpädagogik der Welt“ ausgezeichnet worden, betonte der Referent abschließend.

Medieninformation der Stadt Speyer vom 9.11.2017