Die Grabstätte von Bundeskanzler a.D. Helmut Kohl im Adenauerpark geschmückt mit Kränzen unmittelbar nach der Beisetzung, Foto © Stadt Speyer

Grab von Helmut Kohl

Die Speyerer Grabstätte von Bundeskanzler a.D. Dr. Helmut Kohl befindet sich im Adenauerpark am Rande des Domherrenfriedhofs und neben der Friedenskirche Sankt Bernhard. Der Ort ist geschichtsträchtig und hat eine starke Symbolik.

 

Die Kirche wurde von Franzosen und Deutschen als «Symbol für Friede und Aussöhnung» gebaut. Bei der Grundsteinlegung 1953 waren Bundeskanzler Konrad Adenauer (CDU) und der frühere französische Ministerpräsident und Außenminister Robert Schumann dabei.

Als Symbol der Aussöhnung zwischen Franzosen und Deutschen ist sie in einfacher Form, dem Stil der Zisterzienserklöster, ausgeführt. Kohl setzte sich zeit seines Lebens für die Versöhnung der beiden Völker ein. Der Handschlag zwischen ihm und Francois Mitterand von 1984 auf dem Soldatenfriedhof von Verdun zählt zu seinen großen Verdiensten. Die symbolische Geste dieses Momentes und die Wahl seiner letzten Ruhestätte unterstreichen die ganz besondere Beziehung zu Frankreich im Leben des Politikers Kohl.

Das Grab kann zu den Öffnungszeiten des Adenauerparks besichtigt werden:

März - Aug.: Mo-So 7:30 - 21:00 Uhr
Sept. - Nov.: Mo-So 8:30 - 20:00 Uhr
Dez. - Feb.*:  7:30 - 15:30 Uhr, Fr 7:30 - 12:00 Uhr
* Sa/So und Feiertage geschlossen

Weitere Informationen zum Adenauerpark finden Sie hier und hier.

Obiges Foto zeigt das Grab von Dr. Helmut Kohl unmittelbar nach der Beisetzung am 1. Juli 2017. Die Grabstätte ist derzeit noch nicht in ihrer endgültigen Form hergerichtet.

Der rote Marker kennzeichnet das Grab des Altbundeskanzlers a.D. Helmut Kohl im Adenauerpark, der blaue Marker den Speyerer Dom zur Orientierung.
Durch Klick auf den roten Marker und die Eingabe Ihres aktuellen Standortes können Sie sich die Route zum Adenauerpark anzeigen lassen.