Han-Jürgen Herschel, Foto © Kurt Keller

„Ballaballa“ mit Hans-Jürgen Herschel und Lömsch Lehmann im Alten Stadtsaal

Hugo Ball und die Dada-Bewegung stehen im Mittelpunkt der nächsten SPEYER.LIT - Veranstaltung am Donnerstag, dem 6. April 2017, 20 Uhr im Alten Stadtsaal. Zwei begnadete Speyerer Künstler werden diesen Abend gestalten: Der für sein schräges Können am Saxophon bekannte Lömsch Lehmann wird die dadaistischen Texte begleiten, die „Sprachakrobat“ Hans-Jürgen Herschel vorträgt und dabei auch vor gewagten Interpretationsversuchen nicht zurückschreckt.

 

Lömsch Lehmann, Foto © Schindelbeck„Ein Dadaist hätte seinen 100. Geburtstag niemals nach genau 100 Jahren gefeiert: viel zu bürgerlich, viel zu konventionell“, sagt Herschel. Deshalb müssen auch nach 101 Jahren 100-Jahr-Feiern stattfinden, eine davon am nächsten Donnerstag im Alten Stadtsaal von Speyer.

Die beiden Künstler werden einen unterhaltsamen literarisch-musikalischen Abend gestalten, in dessen Verlauf unter der nonsensigen Oberfläche die Abgründe des Dadaismus auftauchen werden. Das Programm spannt den Bogen von Vorläufern des Dadaismus bis zur Konkreten Poesie.

Zum Ballaballa-Abend präsentiert die Speyerer Winkeldruckerey Handpressendrucke von verschiedenen Druckkünstlern zu Dada-Gedichten, die während der Druckerwochenenden in den letzten sechs Monaten entstanden sind. Die Stadtbibliothek widmet dem Dada-Thema eine Medienausstellung.


Karten für diese Veranstaltung gibt es bei der Tourist-Info, dem Speierer Buchladen und über das Online-Portal Reservix.


Medieninformation der Stadt Speyer vom 29. März 2017