Hans Marsilius Purrmann

Johann Marsilius Purrmann 1880-1966

Verleihung des Speyerer Ehrenbürgerrechts am 02.05.1950 anläßlich seines 70. Geburtstages "weil er durch seine hervorragenden künstlerischen Leistungen den Ruhm seiner Vaterstadt Speyer weit bekannt gemacht".

 
  • am 10.04.1880 in Speyer geboren
  • 1893 Tüncherlehre im väterlichen Geschäft
  • 1897 Studium in Karlsruhe und München
  • 1905 Übersiedelung nach Paris, Schüler und Freund von Henri Matisse
  • ab 1915 Sommeraufenthalte in Langenargen am Bodensee, Wohnung in Berlin
  • 1919 Mitglied der Preußischen Akademie der Künste
  • ab 1922 Studienreisen in Italien und Frankreich
  • 1932 Triptychon für den Kreistagssaal in Speyer, Beginn der politischen Angriffe
  • 1943 Flucht in die Schweiz
  • ab 1944 Wohnung in Montagnola/Tessin
  • Verleihung des Speyerer Ehrenbürgerrechts am 02.05.1950 anläßlich seines
    70. Geburtstages "weil er durch seine hervorragenden künstlerischen Leistungen den Ruhm seiner Vaterstadt Speyer weit bekannt gemacht"
  • ab 1951 Sommeraufenthalt in Italien am 17.04.1966 in Basel gestorben, beigesetzt in Langenargen am Bodensee