Georg von Jäger

Georg von Jäger 1778-1863
Verleihung des Speyerer Ehrenbürgerrechts am 11.11.1842 wegen seiner Verdienste gegen Kinderarbeit, für eine absolute Schulpflicht und einen ordentlichen Schulabschluss.
 


Georg von Jäger 1778-1863

  • am 08.03.1778 in Düsseldorf geboren
  • 1799-1802 Studium der Katholischen Theologie, Klassischen Philologie und Geschichte in Heidelberg
  • ohne Staatsexamen ab 1892 Hauslehrer einer kurpfälzischen Beamtenfamilie, dort auch erster Kontakt mit von Wrede, der ihn beruflich fördert
  • 1817 Leiter des Gymnasium in Kempten
  • 1817 holt Stichaner Jäger nach Speyer
  • 08.10.1817 Leitung der Speyerer Studienanstalt
  • Inspektor für Schulwesen im Bezirk Speyer
  • 1824 Erarbeitung eines Reformplanes für eine neue Schulordnung
  • 1826 Koreferent für katholische und gemischte Schulsachen
  • 1824-1829 Jägers Lehrplan gilt als Vorbild für ganz Bayern
  • 1830 Ernennung zum „Königlichen Hofrat“
  • Verleihung des Speyerer Ehrenbürgerrechts am 11.11.1842 wegen seiner Verdienste gegen Kinderarbeit, für eine absolute Schulpflicht und einen ordentlichen Schulabschluss
  • 1848 in Zeiten der Revolution Vorwürfe gegen Jäger, er sei der Regierung gegenüber zu unterwürfig
  • 1850 Verdienstorden der Bayerischen Krone
  • bis 12.10.1863 im Dienste der pfälzischen Schulen
  • am 20.11.1863 in Speyer gestorben und beerdigt