Allgemeine Beschreibung

Frauen und Mädchen, die Opfer von Gewalt geworden sind, bedürfen eines professionellen Beratungs- und Schutzangebotes. In Rheinland-Pfalz sind spezialisierte Beratungsstellen für von Gewalt betroffene und bedrohte Frauen, Frauennotrufe, Anlaufstellen für Mädchen, die Hilfe suchen, Frauenhäuser und Opferhilfevereine vorhanden. Das Beratungsspektrum reicht von akuter Krisenintervention über die Einzelberatung bis zu längerfristigen Einzelgesprächen und Gruppenberatungen, Anlaufstellen für Lesben und/oder Schwule, barrierefreie Einrichtungen sowie spezialisierter ärztlicher Versorgung. Frauenhäuser und Frauenschutzwohnungen bieten zudem noch Zuflucht für Frauen und ihre Kinder. Die Angebote sind kostenlos, die Mitarbeiterinnen unterliegen der Schweigepflicht. Darüber hinaus gibt es in Rheinland-Pfalz auch über Beratungsstellen, die Männern Beratung und Sozialtrainings zu Gewaltproblemen anbieten.

Spezielle Hinweise für - Stadt Speyer

Neben der Frauenbauftragten der Stadt Speyer können sich Betroffene in Speyer auch an die Beratungs- und Fachstelle für Frauen und Mädchen, die Opfer von sexualisierter Gewalt sind, wenden:

Frauennotruf Speyer

LABYRINTH e.V.
Herdstraße 7
67346 Speyer
 
Telefon: 06232 / 28833 und 06232 / 19740
erreichbar:
montags und donnerstags von 9:00 bis 12:00 Uhr
und montags bis mittwochs von 14:00 bis 17:00 Uhr

Ergänzungen

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Rheinland-Pfälzischen Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz und bei den zuständigen Sozialämtern.


Zuständige Mitarbeiter

Enthalten in folgenden Kategorien