Allgemeine Beschreibung

Saisonkennzeichen sind für Fahrzeuge wie Motorräder, Cabrios oder Wohnmobile gedacht, die nur zu bestimmten Jahreszeiten benutzt werden. Deren Besitzer beziehungsweise Halter können sich damit das häufige An- und Abmelden ersparen. Der Versicherungsschutz und die Beitragspflicht ruhen im Zeitraum außerhalb des Betriebszeitraumes. (Der Betriebszeitraum ist am rechten Rand des Kennzeichens angeführt; z. B. 05/11 = das Fahrzeug darf von Mai bis November benutzt werden.)

Sie legen bei der Zulassung des Fahrzeugs einmalig den Zeitraum (mindestens zwei bis maximal elf Monate jährlich) fest, in dem Sie das Fahrzeug benutzen möchten. Außerhalb dieses Betriebszeitraums muss das Fahrzeug auf privaten Flächen abgestellt werden.

Verfahrensablauf:
Für die Zulassung eines Fahrzeugs mit Saisonkennzeichen gelten in Abhängigkeit davon, ob es sich

  • um eine erstmalige Zulassung,
  • eine Wiederzulassung nach Außerbetriebsetzung,
  • eine Zulassung auf einen neuen Fahrzeughalter (Umschreibung innerhalb des Zulassungsbezirks oder von außerhalb) handelt,

die jeweils für diese Zulassungsvorgänge geltenden Vorschriften. Wegen der Einzelheiten sehen Sie bitte bei dem jeweils für Ihre Angelegenheit zutreffenden Geschäftsvorfall nach.

Achtung:

Wenn Sie den Saisonzeitraum ändern möchten, benötigen Sie eine neue Versicherungsbestätigung sowie neue Kennzeichenschilder. Es ist möglich, dabei das bisherige Kennzeichen beizubehalten.

Kosten

Spezielle Hinweise für - Stadt Speyer

Die Höhe der Gebühren für die Anmeldung eines Saisonkennzeichens hängen davon ab, welchen Stand die Zulassungspapiere des jeweiligen Fahrzeugs haben.

Liegen bereits neue EU-Papiere (Zulassungsbescheinigung Teil I und II) vor, kostet die Saisonanmeldung 26,30 EURO (zzgl. Schilderkosten, extern zu entrichten).

Rechtliche Grundlagen

Ergänzungen

Siehe auch Informationen unter Saisonkennzeichen - Allgemeines

Zuständige Mitarbeiter

Zugeordnete Abteilungen