Reformationsjubiläum 2017

Am Reformationstag, dem 31. Oktober 2016 beginnt die Evangelische Kirche Deutschlands in Berlin offiziell das Reformationsjubiläum. Da beim 2. Reichstag zu Speyer im Jahre 1529 die protestantische Minderheit gegen die Beschlüsse des Wormser Reichstages protestierte und dem Kaiser die Gefolgschaft versagte, ist auch Speyer Reformationsstadt Europas und bereitet sich auf das Großereignis vor.

 



Liebe Besucherinnen und Besucher von speyer.de,

Portraitfoto OB Hansjörg Eger, © Karl Hoffmannam Reformationstag, dem 31. Oktober 2016 beginnt die Evangelische Kirche Deutschlands in Berlin offiziell das Reformationsjubiläum. Da beim 2. Reichstag zu Speyer im Jahre 1529 die protestantische Minderheit gegen die Beschlüsse des Wormser Reichstages protestierte und dem Kaiser die Gefolgschaft versagte, ist auch Speyer Reformationsstadt Europas und bereitet sich auf das Großereignis vor. Die geplanten Großveranstaltungen sind für BürgerInnen wie BesucherInnen unserer Stadt gleichermaßen interessant.

Am 8. und 9. April 2017 wird  ein Luthermusical in der Stadthalle aufgeführt. Am 11. April kommt das Stationenmobil auf seinem „Europäischen Stationenweg“ in Speyer an. Es wird zum einen die lokalen Beziehungen zur Geschichte der Reformation darstellen und zum anderen aufdecken, wie aktuell reformatorische Perspektiven sind - mit im Reisegepäck eine Podiumsdiskussion mit Andreas Voßkuhle und Heribert Prantl.

Hauptbeitrag der Stadt Speyer zum Reformationsjubiläum 2017 und damit auch zum gegenwärtig viel diskutierten Thema „Glaubensfreiheit“ wird eine Installation aus 45 überlebensgroßen Skulpturen aus Holz des englischen Künstlers Robert Koenig sein, die unter dem Titel „Odyssey“ vom 19. Mai bis 6. August 2017 das Bild der Innenstadt mit prägt. Jeweils 3-5 Figuren sollen –als Verweis auf die „Religionsfreiheit“ in unserem Land- am Kaiserdom, an der Gedächtniskirche und an der  Synagoge platziert werden. Die Hauptgruppe der Figuren wird auf der Maximilianstraße gegenüber dem Historischen Rathaus aufgebaut. Gemeinsam mit der Evangelische Landeskirche der Pfalz veranstaltet die Stadt die Ausstellung „Köpfe der Reformation“ des Speyerer Bildhauers Wolf Spitzer  vom 24. Mai – 25. Juni 2017 in der Städtischen Galerie im Kulturhof Flachsgasse. Ebenfalls gemeinsam freuen wir uns auf den Zentrale Festgottesdienst von Rheinland-Pfalz am Reformationstag 2017, der in der frisch sanierten Dreifaltigkeitskirche gefeiert werden soll.

Ferner werden die jährlichen Veranstaltungen wie Fest der Kulturen, Speyerer Kulturtage und die Sommerresidenz der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz thematisch eingebunden. Darüber hinaus bietet unsere Tourist-Information Sonderführungen unter dem Titel: „Auf den Spuren der Protestation“ und Zusatzführungen in der Gedächtniskirche an. Eingeladen wird auch zum Theaterspaziergang: „Zwischen altem und neuem Glauben: Die Speyrer Protestation zu 1529“ und zum Gruppenarrangement: „Auf den Spuren der Protestation“.

Spannende Begegnungen mit unserer Stadtgeschichte wünscht Ihnen
Ihr

Hansjörg Eger

Oberbürgermeister der Stadt Speyer