Betroffene kommen zu Wort

Um pflegebedürftigen Menschen und ihren Angehörigen ein Forum zu geben und auf ihre Lebenssituation aufmerksam zu machen, hat das Seniorenbüro 2015 damit begonnen, am Anfang jeder Pflegekonferenz Auszüge aus Gesprächen, die mit Betroffenen geführt wurden, vorzulesen. Die daraus sichtbaren Lücken im Versorgungssystem sollen in der Pflegekonferenz aufgegriffen und Lösungsvorschläge erarbeitet werden.

Die Gespräche werden auch in der Zeitschrift des Seniorenbüros „aktiv dabei" veröffentlicht.

(Interviews, siehe Seitenbox)