Vereinbarkeit Familie und Beruf

Jubiläumssitzung, © Petra Steinbacher

Runder Tisch zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf - eine Erfolgsgeschichte seit 2002

 

 

Runder Tisch - Sitzung im Rechnungshof Rheinland-Pfalz„Einzigartig - Partnerschaftlich“ dieses Motto feiert die bundesweite Initiative der Lokalen Bündnisse für Familie und gleichermaßen für das Bündnis in Speyer.

Das Speyerer Familienbündnis, der  „Runde Tisch zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf“, ging aus dem Arbeitskreis Gleichstellung hervor. Seit 2002 wurde der Gedanke einer verbesserten Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu einem personalpolitischen Ziel Speyerer Unternehmen und Behörden. Zahlreiche Unterstützungsangebote wurden entwickelt, Familienfreundlichkeit in Speyer ein Markenzeichen.
Koordinatorin des durch die Arbeitgeber unterstützten  Bündnisses ist die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Speyer, Inge Trageser-Glaser.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tagung am 27.10.15, © Bistum Speyer

20 - 30 VertreterInnen  aus Unternehmen und Behörden treffen sich zweimal jährlich zu einem Forum , bei dem familienfreundliche Personalmaßnahmen vorgestellt werden . Außerdem berichten verschiedene Akteure über die Weiterentwicklung der gemeinsamen Projekte.

So wird die Vereinbarkeit konkret unterstützt:
In Eigeninitiative der beteiligten Unternehmen entstanden eine Ferienbetreuung und eine Kleinkinderbetreuung. Die Arbeitsgemeinschaft gab den Anstoß zur Hausaufgabenbetreuung in der Quartiersmensa.
Zur Unterstützung von MitarbeiterInnen, die Angehörige pflegen, organisieren wir alljährlich eine Informationsveranstaltung zu Fragen der Vereinbarkeit von Beruf und Pflege. 2015 informierten wir über das Elterngeld plus.