Arbeitskreis Gewalt an Frauen

Mitglieder des Arbeitskreises Gewalt an Frauen, © Birgit Schröder-Stepp
Gewalt gegen Frauen ist keine Privatsache. Gewalt gegen Frauen ist eine Straftat, die zu ächten ist und die nicht verharmlost oder bagatellisiert werden darf.
 

 

Mitglieder des Arbeitskreises Gewalt an Frauen, © Birgit Schröder-Stepp

Seit 1998 gibt es den Arbeitskreis Gewalt an Frauen in Speyer. Frauenbüro und  Ansprechpartner/innen Speyerer Fachstellen haben sich vernetzt und arbeiten kontinuierlich zusammen.  Die Koordination liegt bei der städtischen Gleichstellungsbeauftragten.

Der Arbeitskreis arbeitet im Rahmen des Rheinland-Pfälzischen Interventionsprojektes Gewalt in engen sozialen Beziehungen/RIGG.

Neues aus dem Arbeitskreis

Gewaltschutz für geflüchtete Frauen stand im Mittelpunkt der Sitzung vom 8. Februar 2017.
Wieweit sind Empfehlungen des Landes zum Gewaltschutz in Landeseinrichtungen übertragbar auf kommunale Einrichtungen? Wird die Stadt ein Leitbild entwickeln? Wie werden geflüchtete Frauen und Männer über unsere Gesetze informiert, in welcher Art werden Informationen am besten transportiert?
In Bezug auf Informationsveranstaltungen sahen die TeilnehmerInnen des AKs einen Ansatzpunkt für die Arbeitsgemeinschaft. Ein Leitbild oder ein ganzes Gewaltschutzkonzept steht noch aus.

Die Gruppe empfahl weitere Infomationsveranstaltungen, gezielt auch für Männer und einen Fachtag zu Fluchtursachen.

Im Jahre 2017 fanden insgesamt drei Sitzungen des Arbeitskreises statt; die letzte Sitzung war am 30. August.

Logo Arbeitskreis Gewalt an Frauen, © Stadt SpeyerInformation und  Kontakt:
Frauenbüro Stadt Speyer
06232 142267

Informationen zu den Kooperationspartnern finden Sie in der Seitenbox.

 

 
 




AK Gewalt an Frauen
Fortbildungen
Arbeitskreis gewalt an frauen