Arbeitskreis Gleichstellung 2015, © Petra Steinbacher

Arbeitskreis Gleichstellung

Arbeitskreis Gleichstellung 2015, © Petra Steinbacher

Wir sind eine Arbeitsgemeinschaft behördlicher Gleichstellungsbeauftragter. Arbeitsgrundlage ist das Landesgleichstellungsgesetz (LGG), das sich auf die Förderung der Chancengleichheit von Frauen und Männern in den Behörden bezieht.

 

Seit 1996 arbeiten Speyerer Gleichstellungsbeauftragte in einem Arbeitskreis zusammen.

Themen des Arbeitskreises sind

·      Austausch von Best-Practice-Beispielen zur Arbeitszeitgestaltung
·      Förderung von Berufsrückkehrerinnen z. B. nach Elternzeit
·      Umsetzung  von neuen gesetzlichen Regelungen
·      Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Zusammenarbeit

Themenbezogen arbeiten wir mit den Gleichstellungsstellen der Evangelischen Kirche der Pfalz und der Diözese Speyer zusammen.

Die Stadtwerke Speyer sind durch die städtische Gleichstellungsbeauftragte vertreten.

Mit weiteren Gleichstellungsbeauftragten tauschen wir uns nach Bedarf aus.

Was geschieht konkret

Wir unterstützen unsere Dienststellen bei der Erstellung und Umsetzung von Gleichstellungsplänen.

Wir wirken bei Stellenbesetzungen mit und setzen uns dafür ein, dass Frauen nicht benachteiligt werden.

In unseren jeweiligen Institutionen organisieren wir z. B.
- Informationsveranstaltungen (Versammlung der weiblichen Beschäftigten),
- Maßnahmen zur  Vereinbarkeit von Familie und Beruf (z. B. Eltern-Kind- Zimmer, Ferienprogramme, Informationen zu Beruf und Pflege),
- Fortbildungen für Frauen und Angebote für beurlaubte Mitarbeiterinnen.

Gesetzliche Grundlage

Unsere Arbeitsgrundlage ist das Landesgleichstellungsgesetz (Ausnahme sind die Kirchen).

In der neuen Fassung liegt es seit 29.12.2015 vor. Das novellierte Gesetz finden Sie hier 

 
 




Arbeitskreis Gleichstellung
Koordinatorin
Mitglieder