Diese Datei kann auf Ihrem Rechner leider nicht abgespielt werden. Sie haben aber die Möglichkeit die Datei auf Ihren Rechner herunterzuladen:

Rheingold - Eine musikalische Zeitreise am Strom

Rüdiger Oppermanns neue Inszenzierung des Rheingold

Nach der grandiosen, umjubelten und begeistert kommentierten Uraufführung des neuen RHEINGOLD von Rüdiger Oppermann im vergangenen Jahr geht das Projekt im Sommer 2016 auf Tour. Passend zum Thema finden die Konzerte auf einem Schiff statt, das den Rhein entlang fährt und das am 16. Juli auch in Speyer anlegt. Es gibt nur noch Restkarten an der Abendkasse.


 

„Wer möchte kann in jedem einzelnen Stück etwas erkennen, etwas interpretieren, alles hat eine Bedeutung. Aber wer einfach nur zuhören möchte, sich einfach in den Fluss begeben und sich mitreißen lassen möchte, ist hier ebenso willkommen."  (SWR2 Cluster- 26. Juni 2015)

Un­bekümmert rauscht der Rhein da­hin und be­stimmt das Le­ben unzähli­ger Men­schen, ih­re Kul­tu­ren und In­dus­tri­en - vom Was­ser­schloss Eu­ro­pas in den rhäti­schen Al­pen, durch die Schweiz, Deutsch­land, Frank­reich und Hol­land bis nach Rot­ter­dam.

Für den be­kann­ten Har­fe­nis­ten und Welt­mu­sik­pio­nier Rüdi­ger Op­per­mann war die Zeit reif, das his­to­risch be­las­te­te The­ma "Rhein­gold" neu zu in­ter­pre­tie­ren und die Deutungshoheit zurückzugewinnen. Mit einem fri­schen, unabhängigen musikalischen Blick entwarf der An-Rheiner das Bild eines weltof­fe­nen Flus­ses, der Men­schen aus al­len Kul­tu­ren zu­sam­men ge­bracht hat und bis heu­te zum Aus­tausch in­spi­riert. Er hat ein Werk geschaffen, das mit noch nie dagewesenen Klängen aufwartet - eine Mischung aus moderner minimalmusic und historischen Klängen aus 20000 Jahren Kulturgeschichte.

Op­per­manns 20-köpfi­ges Or­che­s­ter spie­gelt in Her­kunft und in­stru­men­ta­ler Viel­falt all die Fa­cet­ten, die den Reich­tum des Rheins aus­ma­chen, und führt die Zuhören­den auf ei­ne Rei­se von der Quel­le bis zur Mündung, von der Eis­zeit bis zur Post­mo­der­ne. Gast­mu­si­ker, die schon bei der Ein­spie­lung der Rhein­gold-CD mit­ge­wirkt ha­ben, be­rei­chern das En­sem­ble und tra­gen lo­ka­les Ko­lo­rit in die mu­si­ka­li­sche Fluss­rei­se.

Veranstaltungsdetails:
Samstag, 16. Juli 2016, 20 Uhr, Rheinufer, Schiffsanlegestelle "Pfälzerland"
(bei schlechtem Wetter in der Stadthalle)

Ticketinformationen:
Preise: 28 € (20 € ermäßigt) - Die Sitzplätze sind nicht nummeriert. 
Nur noch Restkarten an der Abendkasse!

Das Musikprojekt wird gefördert durch den Kultursommer Rheinland-Pfalz der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur und der Volksbank Kur- und Rheinpfalz.

 

Weitere Infos

Veranstaltungsdetails

Ticketinformationen

Veranstalter