Der österreichische Schriftsteller Arno Geiger kommt für eine zusätzliche SPEYER.LIT-Veranstaltung nach Speyer © Heribert Corn

Arno Geiger - Unter der Drachenwand

Der österreichische Schriftsteller Arno Geiger kommt für eine zusätzliche SPEYER.LIT-Veranstaltung nach Speyer © Heribert Corn

Der österreichische Schriftsteller Arno Geiger stellt in einer zusätzlichen SPEYER.LIT-Veranstaltung sein brandneues Buch vor: Auf der Grundlage von historischem Material ist ein bemerkenswerter Roman über das Kriegsjahr 1944 und die Wesensverzerrungen der Menschen zu jener Zeit entstanden, der mit seiner Aktualität berührt. 

 

Dienstag, 17. April 2018, 20 Uhr, Alter Stadtsaal
In Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Osiander

Veit Kolbe verbringt ein paar Monate am Mondsee, unter der Drachenwand, und trifft hier zwei junge Frauen. Doch Veit ist Soldat auf Urlaub, in Russland verwundet. Was Margot und Margarete mit ihm teilen, ist seine Hoffnung, dass irgendwann wieder das Leben beginnt. Es ist 1944, der Weltkrieg verloren, doch wie lang dauert er noch?  Arno Geiger erzählt von Veits Alpträumen, vom "Brasilianer", der von der Rückkehr nach Rio de Janeiro träumt, von der seltsamen Normalität in diesem Dorf in Österreich – und von der Liebe. Ein herausragender Roman über den einzelnen Menschen und die Macht der Geschichte, über das Persönlichste und den Krieg, über die Toten und die Überlebenden.

Arno Geiger, 1968 geboren, lebt in Wien und Wolfurt. Sein Werk erscheint im Hanser Verlag. Er erhielt den Hebel-Preis (2008), den Hölderlin-Preis (2011), den Literaturpreis der Adenauer-Stiftung (2011) und den Alemannischen Literaturpreis (2017) und den ersten Deutschen Buchpreis (2005) für "Es geht uns gut".

Eintritt: 12 € (10 € ermäßigt)
Vorverkauf: Tourist-Information, Reservix und Buchandlung Osiander

Flyer von SPEYER.LIT im pdf-Format

 

weitere infos

Veranstaltungsdetails

Ticketinformationen

veranstalter