Kult(o)urnacht im Kulturhof Flachsgasse © Klaus Landry

Kult(o)urnacht Speyer

Kult(o)urnacht im Kulturhof Flachsgasse © Klaus Landry

Am 9. Juni 2017 bieten Kultureinrichtungen der Dom- und Kaiserstadt Speyer zu ungewöhnlicher Zeit – von 19.00 bis 01.00 Uhr –  die Möglichkeit, die großartige Vielfalt der Kunst- und Kulturstadt Speyer zu erleben und zu genießen. Spannende Aktionen, Musik, Tanz und Theater warten auf kulturelle Nachtschwärmer.

 


Nicht nur die großen Einrichtungen wie das Historische Museum der Pfalz Speyer, sondern auch die  zahlreichen kleinen Galerien, Museen sowie viele Sehenswürdigkeiten und kulturell geprägte Einrichtungen haben sich für diese Nacht ganz besondere Themen und Aktionen einfallen lassen. Tauchen Sie ein in das Kulturleben der besonderen Art und entdecken Sie das Kulturnetzwerk Speyer.

Neu dabei sind in diesem Jahr der Berzelhof und die Halle101. Im Berzelhof sind die Ausstellung "Layers + Abstracts" von Stefanie Andreas sowie florale Objekte von Alexandra Remus und ihrem Team zu sehen. Musikalisch untermalt wird das Ganze mit Downbeat Soundcollagen von und mit Patrick Ra. Die Halle101 zeigt an diesem Abend, dass die im Rockmusikerverein organisierten Musiker weit mehr können als harte Gitarrenriffs und kreischende Stimmen: bei der Kunstausstellung "art by musician@halle101" werden Gemälde und Skulpturen ins besondere Licht gerückt.

Eine Special Location bespielt in diesem Jahr der Kunstverein am Rheinufer: In Kooperation mit dem Verein Historische Binnenschifffahrt präsentiert er am Steiger am Flaggenmast Kunst im Schiff "Willi". Die Schweizer Künstlerin Rosa Lachenmeier, die parallel unter dem Titel Stadtleben-Citylife im Kunstverein ausstellt, hat im rohbelassenen Laderaum des 1909 erbauten historischen Kanalschiffs, einer Péniche, ihre Werke installiert.

Ein besonderes Highlight erwartet die Besucher beim Künstlerbund: Etwas mehr als zwei Wochen nutzte der britische Künstler Robert Koenig dessen Innenhof als Atelier. Dort fertigte er aus Speyerer Eichen zwei weitere ODYSSEY-Figuren an, die zu Beginn der Kult(o)urnacht gemeinsam mit Oberbürgermeister Hansjörg Eger und dem Vorsitzenden des Künstlerbundes Holger Grimm feierlich enthüllt werden. Für die musikalische Umrahmung sorgen Leonard Holler (Violine) und Jannik Geiß (Gitarre).

Der Kulturhof Flachsgasse präsentiert sich dieses Jahr in neuem Gewand, denn dort steht bereits die OpenAir-Bühne für das anschließende Kulturbeutel-Festival. Als Appetizer gibt es zur Kult(o)urnacht eine Artistikshow mit Jonglage, Akrobatik und jeder Menge Spaß, Musik des "Kopfklang"-Duos und eine Feuer- & Lichtshow – Flambée. Für das leibliche Wohl der Gäste im Hof sorgen das Kinder- und Jugendtheater Speyer e.V. und der Kunstverein Speyer e.V..

Natürlich steht auch wieder Bewährtes auf dem Programm: Lesungen und viel Musik in den Kirchen, Kunstinstallationen und Klezmermusik im Judenhof.

Für jeden Geschmack ist etwas dabei – tauchen Sie ein in das pulsierende kulturelle und kulinarische Nachtleben und lassen Sie sich von Musik und Licht, Gesprächen und Stille inspirieren.

Das vollständige Programm finden Siehier (PDF, 3,18MB).

Kult(o)urnacht-Ticket und BUS-Service

Mit dem gelbfarbenen Kontrollarmbändchen haben Besucher freien Eintritt in alle beteiligten Museen, Galerien, Kirchen etc. und können kostenlos den Kulturbus nutzen, der regelmäßig viele Stationen der Speyerer Kulturmeile verbindet.
Erhältlich sind die Bändchen im Vorverkauf zum Preis von € 8 in der Tourist-Information Speyer, Maximilianstraße 13, Tel. 06232 / 142392. Unter 14 Jahren ist der Eintritt zur Kult(o)urnacht frei.

Bitte beachten Sie noch folgende Hinweise:
Die Kontrollarmbändchen verlieren mit dem Entfernen vom Handgelenk ihre Gültigkeit, bei Verlust wird kein Ersatz gestellt. Das Ticket ist nicht übertragbar.
Ist der Bus besetzt, hat der Ticketinhaber keinen Anspruch auf Beförderung. Bei Überfüllung der beteiligten Einrichtungen erhält der Ticketinhaber erst dann Zutritt, wenn wieder Raum für zusätzliche Gäste vorhanden ist.
Sollten Sie mit dem Auto anreisen, benutzen Sie bitte den Parkplatz Festplatz. Dort hält auch der Kulturbus.

 
Weitere Infos

Ticketinformationen

Links