Ausstellungsprogramm 2018

In den Galerieräumen im Kulturhof Flachsgasse wird jährlich ein umfangreiches und vielfältiges Ausstellungsprogramm angeboten. Neben avancierten werden auch junge Künstler oder Künstlergruppen eingeladen, um ihre Arbeiten innerhalb einer Ausstellung vorstellen zu können. Sonderveranstaltungen, die zu einzelnen Ausstellungen stattfinden, werden im Veranstaltungskalender aufgeführt.

 


Wir feiern Jubiläum: 50 Jahre Kunstverein Speyer e.V.!

bis 7.1.
Dagmar Roederer: „Fernöstliche Bilderwelten“
Dass japanische Vasen und antike chinesische Pferde aus Keramik eine schier unerschöpfliche Quelle der Inspiration sein können, zeigt die Mannheimer Malerin Dagmar Roederer in farbintensiven Gemälden. Historische Vorlagen erfahren durch ihre Darstellung eine völlig neue Interpretation; Ein Brückenschlag zwischen Ostasiatischer Kunst und Europäischer Maltradition.

21.1.-18.2.
AKzenT: Körper.Formen 1.6
Der Mensch im Fokus, ohne Kleidung – ganz pur. Dieses Thema ist seit über 20 Jahren der Fixpunkt der gemeinsamen Arbeit der Speyerer Künstlergruppe AKzenT. Die Künstlerinnen und Künstler aus Speyer und Umgebung treffen sich regelmäßig, um in der direkten Auseinandersetzung mit Raum, Licht und dem Aktmodell individuelle Perspektiven des Themas zu erarbeiten. Mit Zeichnung, Malerei und Plastik nähern sie sich einer ebenso zeitlosen wie provokanten Idee: der Darstellung des hüllenlosen Körpers.

25.2.-1.4.
clair-obscur
Bilder militärischer Praxis, die der Öffentlichkeit zugänglich sind, wechseln zwischen Information und Desinformation, zwischen Propaganda und Gegenpropaganda. Die Künstler Christine Lohr (Zeichnungen, Fotos), Marion Kreißler und Martin Conrath (Foto-Video-Installation) und Sven Kalden (Installationen) setzen sich in ihren Werken mit den Fragen historischer und aktueller Interpretation militärischer Spuren und deren Schauplätzen auseinander. Dabei untersuchen sie, ob und mit welchen Mitteln militärische Gewalt in unserem alltäglichen Blickfeld auftaucht und als solche wahrgenommen wird.

Mittwoch, 18.4., 18 Uhr
Vortrag „Das EhrenAmt“ – Nachdenkliches und Vergnügliches
In Zusammenarbeit mit der Johann Joachim-Becher Gesellschaft
Referent: Prof. Dr. Peter Eichhorn

6.5.-3.6.
Dorothée Aschoff: „verräumlichen“
"Als Bildhauerin ist für mich die Dreidimensionalität das zentrale Thema meiner Arbeit. Doch brauche ich immer die Skulptur, um Raum erfahrbar zu machen. Kann ich nicht in einer Zeichnung in gleicher Weise Raum erschaffen? Bietet mir die Malerei Möglichkeiten zu verräumlichen?“ Diese Fragestellungen sind das Thema der künstlerischen Auseinandersetzung, die Dorothée Aschoff in ihrer Ausstellung präsentiert.

25.5.
Kult(o)urnacht 2018

10.6.-5.8.
Sasha Koura | Joachim Kreiensiek
Die britische Künstlerin Sasha Koura (Assemblagen, Zeichnungen und Installation) schafft aus einfachen alltäglichen Objekten und Zeichnungen neue Zusammenstellungen und einfache Kompositionen. Dabei übernimmt sie bewusst eine Rolle als subjektive Vermittlerin zwischen dem Objekt als Materie und seiner Wahrnehmung als Kunst. Joachim Kreiensiek (Malerei, Glasinstallation) bezieht sich in seinen Arbeiten auf Motivvorlagen wie Stadtkarten, Lötplatinen und Lochkarten, um Chiffren für unsere Gegenwart zu finden. Dabei entsteht ein Spannungsverhältnis von Abstraktion und Inhaltlichkeit. Einzelne Arbeiten wird er in Beziehung zu Speyer setzen.

25.8.-23.9.
Meisterschüler (Arbeitstitel) 
Jubiläumsausstellung mit Festakt

28.9. - 18.11.
Die Künstlerfamilie Moritz Götze
Kunstverein und Städtische Galerie

2.12.-13.1.
N.N.