Kunst im öffentlichen Raum

Denkmal für Anselm Feuerbach.
Unternehmen Sie mit unserer Galerie eine virtuelle Reise zu Speyers frei zugänglichen Kunstwerken.
 


Lust auf Kunst? Speyers Künstlerszene sprüht vor Energie. In der Kaiserstadt können Sie zahlreiche Kunstwerke bewundern, ohne dafür ins Museum zu gehen. Unsere Skulpturengalerie lädt Sie zu einem virtuellen Rundgang zu den öffentlich zugänglichen Kunstobjekten und Skulpturen in Speyer ein.

  • Künstler: Fred Feuerstein, *1946 in Oberhausen

    Kunstwerk: "Obelisk", Cortenstahl, 1986. Der Obelisk als Abbild der Sonnenstrahlen symbolisiert das Verhältnis zu unserer Umwelt. Er steht "auf der Kippe" und kann wieder in die Senkrechte geraten, oder aber ganz umfallen. Die Skulptur steht im Innenhof des Hotels.

    Standort: Skulpturengarten

    LocationAdresse in Google Maps

  • Künstler: Wolf Spitzer, *1940 in Speyer

    Kunstwerk: "Orpheus", Edelstahl, 2000

    Standort: Musikalienmuseum Wilhelmsbau beim Technikmuseum

    LocationAdresse in Google Maps

  • Künstler: Walter Perron, 1895-1970. Künstler aus Frankenthal.

    Kunstwerk: "Pfälzer Wappentier"

    Standort: Stadthalle

    LocationAdresse in Google Maps

  • Künstler: Martin Mayer, *16.01.1931 in Berlin

    Kunstwerk: "Pilger", Bronze 1990. Überlebensgroße Gewandfigur eines Jakobspilgers. Obwohl nicht direkt auf der Hauptroute nach Santiago de Compostela gelegen, galt Speyer vielen Jakobspilgern doch als Etappenziel. Diese Skulptur ist ein Geschenk des Speyrer Bischofs zum 2000. Geburtstag der Stadt.

    Standort: Geschirrplatz/ Maximilianstraße

    LocationAdresse in Google Maps

  • Künstler: Ludwig Cauer, 1866-1947. Zu den weiteren Werken des Künstlers aus Bad Kreuznach gehören das Hutten-Sickingen-Denkmal an der Burg Ebernburg und die Tritonen- und Nadjadengruppe am Bismarkdenkmal in Berlin. Cauer war Professor an der Berliner Akademie. 1941 erteilten ihm die Nationalsozialisten ein Berufsverbot.

    Kunstwerk: "Salische Kaiser", Figurengruppe aus Muschel- kalk, 1941 vorgestellt. Die Errichtung des Kunstwerks hatte Max Slevogt zur 1000-Jahr-Feier des Salischen Kaisergeschlechts angeregt. Das Kunstwerk erlebte eine wechselvolle Geschichte. Die Nationalsozialisten planten zunächst, die Figuren auf dem Domvorplatz aufzustellen. Dieser Plan stieß jedoch angeblich auf den Widerstand Hitlers, weshalb die Figuren in den Hof des Stadtarchivs ausgelagert wurden. Erst 1964 wurden sie an ihrem heutigen Standort im Domgarten aufgestellt.

    Standort: Domgarten

    LocationAdresse in Google Maps

  • Künstler: Holger Apfel

    Kunstwerk: "Schach", Figurengruppe aus Holz.

    Standort: Korngasse

    LocationAdresse in Google Maps

  • Künstler: Claus Bury, *1946 in Gelnhausen, ist bekannt für seine architektonischen Skulpturen, die zum Umschreiten, Betreten und Verweilen einladen.

    Kunstwerk: "Schwingungen", Stahlskulptur aus Corten-Stahl.

    Standort: Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften

    LocationAdresse in Google Maps

  • Künstler: Otto Rumpf

    Kunstwerk: "Sich aufbäumendes Pferd", Muschelkalk.

    Standort: Josef-Schmitt-Str/ Berufsschule

    LocationAdresse in Google Maps

  • Künstler: Wolf Spitzer, *1940 in Speyer

    Kunstwerk: "Sigillum", Bronze 1994, Großplastik Siegelstempel - Planetengetriebe, das sich um die eigene Achse dreht und die nahe Museumsmauer tangiert. Das Sigillum stellt die Bewahrung von Geschichte und Kultur dar.

    Standort: Gr. Pfaffengasse Hist. Museum der Pfalz

    LocationAdresse in Google Maps

  • Künstler: Franz Bernhard, *17.01.1934 - 28.05.2013. Bernhard war Träger des Lovis-Corinth-Preises.

    Kunstwerk: "Speyrer Kopf", 2000, Cortenstahl

    Standort: Domgarten

    LocationAdresse in Google Maps

Zeige 31 bis 40 von 68