Baby schaut neugierig über eine Schwelle, © Stadt Speyer

Frühe Hilfen für Speyer

Baby schaut neugierig über eine Schwelle, © Stadt Speyer

Die Anlaufstelle „Frühe Hilfen Speyer“ bietet seit März 2012 in der Quartiersmensa plus St. Hedwig (Q+H) in Speyer-West Beratung und Vermittlung von Unterstützungsangeboten für werdende Eltern und für Eltern mit Kindern im ersten Lebensjahr an.

 

Willkommensbesuche

Seit Juni 2012 gibt es in Speyer kostenlose und freiwilligeFoto eines Baby-Schlafsackes mit Logo der Frühen Hilfen, © Frühe Hilfen Willkommensbesuche für alle Speyerer Eltern nach der Geburt ihres Kindes.
Für die Durchführung der Willkommensbesuche wurden ehrenamtliche Kräfte im Rahmen einer intensiven Schulung auf ihren Einsatz vorbereitet.

Da wir auch Familien mit Migrationshintergrund erreichen wollen, sprechen unsere Besuchskräfte neben Deutsch folgende weitere Sprachen: Türkisch, Spanisch, Englisch, Arabisch und Georgisch. Sollte eine andere Sprache erwünscht sein,  sprechen Sie uns bitte an.

Als Willkommensgeschenk werden ein Babyschlafsack sowie eine Informationsmappe überreicht. Das Willkommenspaket kann nach vorheriger Absprache auch bei der Anlaufstelle der Frühen Hilfen persönlich abgeholt werden.

Information über E-Mail oder Tel. (0 62 32) 29 66 7- 21

Flyer (PDF, 551 KB) 

Flyer in anderen Sprachen:    Flyer englisch  Flyer spanisch                              Flyer russisch  Flyer arabisch Flyer türkisch 

Familienhebammen

Für Familien mit Unterstützungsbedarf stehen uns vier Hebammen und eine Kinderkrankenschwester mit der Zusatzqualifikation zur Familienhebamme/Familienkinderkrankenschwester zur Verfügung.

Information über E-Mail oder Tel. (0 62 32) 29 66 7- 20 Doris Münster.

Familienpaten

Seit Januar 2016 können Familien über die Frühen Hilfen eine Familienpatin bekommen. Man kann es als moderne Nachbarschaftshilfe nach der Geburt verstehen, welche zum Schutz vor Überforderung dient.

Die Familienpaten sind freiwillige Kräfte, die regelmäßig geschult werden. Sie unterstützen die Eltern bei der Betreuung ihrer Kinder für ca. zwei Stunden in der Woche. Diese Art der Unterstützung kann bis zum Ende des 36. Lebensmonats des Kindes gewährt werden.

Information über E-Mail oder Tel. (0 62 32) 29 66 7- 21 

Alltagspraktische Hilfen

Für Familien, die bedingt durch eine Notlage rund um die Geburt alltags-praktische Unterstützung benötigen, können in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Kinderschutzbund Speyer Kindertagespflegepersonen vermittelt werden.

Ihr Aufgabenschwerpunkt liegt in der Betreuung und Versorgung des Säuglings bzw. der Geschwisterkinder. In Ausnahmefällen können auch kleinere Haushaltstätigkeiten übernommen werden.

Information über E-Mail oder Tel. (0 62 32) 29 66 7- 21 

Elternangebote

Gemeinsam mit dem Haus der Familie K.E.K.S. e.V. gibt es in dessen Räumen verschiedene Angebote:

• Keks-Alleinerziehenden-Treff (donnerstags im 2-Wochen-Takt, 15-17 Uhr,     Start: 05.01.2017) 

Flyer Alleinerziehenden-Treff (PDF)

• Zwillings-/Mehrlingstreff (donnerstags im 2-Wochen-Takt, 15-17 Uhr,               Start: 12.01.2017)

• Gesprächsgruppe für Mütter (2. Mittwoch im Monat 10:00 Uhr - 11:30 Uhr und  4. Mittwoch im Monat 19:30 Uhr - 21:00 Uhr)

Flyer Gesprächsgruppe für Mütter (PDF)


In den Räumen der Jugendförderung der Stadt Speyer findet folgendes Angebot statt:

• JuFö-Alleinerziehenden-Treff (samstags im 2-Wochen-Takt)

Informationen über E-Mail oder Tel. (06232) 29 66 7 - 21


In den Räumen des Stadtteilvereins Speyer-Süd (ehemalige Sparkassen-Filiale, Windthorststraße 18) findet folgendes Angebot statt:

    • Café AnNa- kostenloses Angebot für Schwangere und Eltern mit Babys (jeden 2. Montag im Monat ( 12.6., 10.7., 14.8., ...) 9:30 Uhr - 11:00 Uhr)

    Flyer Café AnNa (PDF)


    Minigruppe
    Gruppenangebote für Mütter mit Neugeborenen, die nach Bedarf angeboten werden. Diese Treffen finden in den Räumlichkeiten des Haus der Familie K.E.K.S. e.V. statt und werden von unserer Koordinationskraft Doris Münster begleitet.

    Information über E-Mail oder Tel. (0 62 32) 29 66 7- 20 Doris Münster.


    Finanzielle Förderung

    Die "Frühen Hilfen Speyer" erhalten im Rahmen der Bundesinitiative "Frühe Hilfen" eine jährliche finanzielle Förderung. Weitere Infos zur Bundesinitiative unter der bundesweiten Homepage.

     
    infos- Kita/Tagespflege
    Ansprechpartner
    Schliesstage
    Frühe hilfen speyer

    Quartiersmensa Q+H

    Heinrich-Heine-Str. 8

    67346 Speyer


    Tel.: (0 62 32) 29 66 7- 20 

            (0 62 32) 29 66 7- 21


    Ansprechparterin:

    Doris Münster



    E-Mailfruehehilfen@stadt-speyer.de

     

    Beratungszeiten
    Di - Do    9 - 11 Uhr

    Mi         14 - 16 Uhr
    sowie Termine nach Vereinbarung

     

    Logo Frühe Hilfen